Ashland Dress von Sew Liberated

Seit Jahren schwarwenzel ich um das Ashland Dress von Sew Liberated herum. Nie war der passende Stoff zu finden. Als ich gar nicht danach suchte, sondern wirklich nur schnell bei Selfmade Knöpfe kaufen wollte, hielt ich ihn in der Hand und wusste, ich hab mein Perfect Match gefunden.

Ashland Dress SewLiberated

Das Ashland Dress hat einen klassischen, fast Retro Style. Ich finde es zeitlos alltagstauglich. Herausragend ist die Auswahlmöglichkeit im Schnitt. Es gibt 4 Varianten für das Oberteil : A, B, C und D Körbchen für jede Konfektionsgröße. Bei einem oben körpernahem Kleid ein toller Komfort und das Ergebnis zeigt eine perfekt ausgeformte Brustpartie.

Ashland Dress Sewliberated

Ausserdem gibt es sowohl eine Körpermaßtabelle, als auch eine Fertigmaßtabelle. Ich liebe es wenn Designer dadurch schon vor dem Nähen ermöglichen die individuelle Präferenz der Passform auszuwählen. Ein bisschen versteckt ist der Hinweis auf die bereits enthaltene Nahtzugabe von 1,6 cm. So krumm weil die Designerin alles in inch angibt. Wenn man gerne international näht, lohnt sich ein Inch Bandmaß definitiv! Ich habe zuerst massiv zu groß zugeschnitten, weil ich diesen Hinweis überlesen habe.

Ashland Dress

Die Anleitung ist mit Skizzen bebildert und gut nachvollziehbar. Hält man sich an die angegebene Reihenfolge, ist das Kleid recht leicht zu nähen und sitzt bei mir selbst ohne Anpassungen wirklich gut. Allerdings habe ich im Vorfeld die Oberteile ein wenig verlängert und nachträglich für meinen persönlichen Geschmack und mein Hohlkreuz in der Taille noch etwas weggenommen.

Ashland Dress

Die Knöpfe sind nur Deko, das Kleid wird hinten mit einem nahtverdecktem Reisser geschlossen.

Ashland Dress

Tatsächlich eine reale Funktion haben dafür die Taschen. Ich nähte die Nahttaschen, alternativ gibt es aber auch Aufsatztaschen.

Ich habe hier eine leichte Viskose verwendet. Das funktioniert bestens aber ich kann mir auch etwas schwere Stoffe gut vorstellen, die mit der 7/8 Ärmelvariante ein wundervolles Herbstmodell ergeben.

Ashland Dress Sewliberated

Damit findet ihr mich wieder beim Me Made Mittwoch und bin dort sicher in bester Gesellschaft vieler anderer toller Sommer Looks! Ich bin gespannt auf die Bloggerinnen und natürlich auf euer Feedback 🙂

Liebe Grüße,

Sam

P.s. Ich teste überaus gern neue Designer und inzwischen haben sich da einige angesammelt. Falls du Inspiration brauchst und etwas neues suchst, schau doch mal in meine Designerliste! Ich zeige nur Designer, die ich tatsächlich schon selber genäht habe und gebe immer eine kurze Einordnung dazu.

Zuschnitt für den Urlaub

Comments (5)

Das ist auch sooooooo ein schönes Kleid! Ich würde es auch sorort nehmen, äh nähen… 😉 LG Sarah

Das Kleid sitzt ja wirklich perfekt! Ich kann mir gut vorstellen, dass man sich da gut den ganzen Tag darin wohlfühlen kann, auch wenn der Ausschnitt relativ groß ist. Aber dank der guten Passform gibt es auch keine ungewollten Einblicke. Steht dir richtig gut!
Liebe Grüße Christiane

Wahrlich ein perfektes Match und Deine Umsetzung ist super. Ich finde es toll, dass Designer verschiedene Ausschnittformen und entsprechend der Körbchengröße gradieren, danke für den SM- Tipp.

VG
Sandra

Das ist ja ein tolles Kleid, das Dir wunderbar steht! Von Sew Liberated habe ich noch nie etwas genäht, aber dieser Schnitt sieht sehr interessant aus. Und das Angebot von 4 Körchengrößen in allen Größen ist absolut luxuriös, da kann nicht mehr viel schiefgehen bei der Anpassung. Eine Herbstversion, vielleicht aus einem Flanell, kann ich mir auch sehr gut vorstellen.
Danke für die Auflistung der verschiedenen Schnittdesignerinnen, es ist sehr hilfreich, dazu Deine persönlichen Erfahrungen zu lesen!
Liebe Grüße
Barbara

[…] ausnahmsweise stört mich das mal nicht. Dafür passt die Farbe einfach wirklich perfekt zu meinem Ashland Dress. Wobei ich jetzt von einer super schmalen Highwaist hose in Petrol träume, damit würde die Jacke […]

Hinterlasse einen Kommentar