Jerseykleid mit Falten

Mit Wolkenlos im Sonnenschein, fällt Sonne in den Ausschnitt rein !

Jerseykleid Schwalbenliebe

Was für ein formidabler Ausschnitt! Mein letztes Shirt Wolkenlos gefällt mir so gut, dass ich gleich noch ein Jerseykleid wollte. Dummerweise war ich im Stoffladen von einem kurzzeitigen Anfall von Sparsamkeit geschlagen und habe von diesem schönem Jersey nur 1,2 meter gekauft (erstanden bei Rotznasen Zuckerschnuten). Der zugehörige Tellerrock fiel also aus. Macht aber nichts, denn letztlich kann man an jedes Shirt, jede Rockform dranbasteln.

Jerseykleid wolkenlos

Tooltip um einen Beleg anzunähen

Zuerst erstelle ich mir immer das Shirt. Dieses hier wird oben mit einem Beleg gearbeitet, anders lässt sich so eine spezielle Ausschnittform kaum schön verarbeiten. Damit der Beleg bleibt wo er hingehört, steppe ich gerne einmal knapp am Rand und noch einmal mit deutlich mehr Abstand ab. Mit meinem kleinem Helfer  – dem Nähmuss mit Führung. Damit wird der Abstand zur Kante, perfekt gleichmäßig. Lediglich an den Ecken muss man sich vorher genau markieren, wo man abbiegen will.

Aus dem Lieblingsshirt ein Jerseykleid machen

Die absolut einfachste Methode ist es, ein Rechteck zuzuschneiden und dieses an der langen Kante zu kräuseln oder in Falten zu legen. Kräuseln trägt immer ein wenig auf und wirkt eher mädchenhaft, das trifft nicht so meinen Geschmack. Ich falte lieber.

Jerseykleid schwalbenliebe

Also habe ich einfach zuerst das Shirt möglichst sparsam zugeschnitten und dann den Reststoff zu einem geradem Rechteck geschnitten. Bei der Rocklänge habe ich das Maximale aus dem Stoff geholt, defitiniv lang genug. In der Weite hatte ich dann also die Stoffbreite von um die 1,50m. Das reicht nicht um rundrum zu falten, also habe ich vorn und hinten jeweils seitlich drei Kellerfältchen gesetzt.

Sommerkleid nähen jersey

Trick zum Annähen von Gürtelschlaufen

Eine der letzten Arbeiten an einem Kleid, ist das Anbringen von Gürtelschlaufen. Ich liebe Gürtel genauso wie ich Gürtelschlaufen hasse. Ich finde gerade Jerseykleider, die eben doch immer sehr leger wirken, gewinnen mit einem Gürtel an Schick. Diese Stoffknubbel aus x Lagen Material, trieben allerdings meinen Transporter und mich regelmäßig in den Wahnsinn. Es gibt verschiedene Lösungen dafür aber für mich hat keine so recht funktioniert. Bis ich irgendwann auf folgendes kam:

 

(falls das Video nicht abspielbar ist, hier die Kurzfassung )

  • Drei-Step-Zickzackstich (wenn nicht vorhanden geht auch der normale)
  • größte Stichbreite (oder eben so breit wie die Gürtelschlaufe sein soll)
  • kleinste Stichlänge (der Transporter soll gar nicht erst versuchen was zu bewegen)
  • Gürtelschlaufe quer unter den Nähfuss legen und die Nadeln ein paar Mal hin und her tanzen lassen
  •  
Jerseykleid Falten nähen

Die Wirre im Weizen

Seit Wochen jogge ich durch diesen Feldweg und habe immer dieses Bild von goldenem Weizen im Abendlicht im Kopf. Da zur goldenen Stunde Schlafenszeit vom Nachwuchs ansteht, war mein Gatte a.k.a Fotograf indisponiert und ich radelte mit Stativ unterm Arm und Pumps im Körbchen zur dieser Stelle. Per Selbstauslöser im Gegenlicht scharfe Bilder zu erhalten und diese bei wechselnden Lichtverhältnissen durch Wolken auch noch richtig zu belichten ist echt mal eine Herausforderung. So lief ich also eine geschlagende Stunde zwischen Kamera und in den Sand gemalter Positionslinie hin und her. Dabei führte ich Gespräche von meinem Fotografen-Ich „Hör doch mal mit dem Gesichtszirkus auf!“, meinem Model-Ich „Mach doch endlich mal ein SCHARFES Bild“ und meinem Ich-Ich „Ich kann mich hier nie wieder zum joggen blicken lassen“.

Aber ohne Witz: Auf diese Bilder bin ich echt stolz! Mein Künstler-Ich klopft gerade allen anderen auf die Schulter und freut sich.

Sommerkleid Memadeeveryday

Als ich dieses Jerseykleid in den Kleiderschrank legte, fielen mir all die anderen schönen Kleider auf, die ich in den letzten Jahren genäht habe. Viele auch schon bevor es diesen Blog gab. Wer Inspiration für schöne Schnittmuster für Somerkleider sucht, wird in meinen Top 10 Schnittmustern für Sommerkleider bestimmt fündig.

Mit diesem schönen Kleid bin ich gerne wieder dabei beim Du für Dich am Donnerstag

…und beim Handmade on Tuesday.

Comments (6)

Die Tooltips sind klasse, insbesondere der Dreifachzickzack! Das werde ich mir merken! Dein Kleid gefällt mir auch sehr, vor allem der Ausschnitt. ABER: das ist kein Weizen 😉 Lg, Lea

Ohjee, da hab ich mich wohl als komplett ahnungslose Großstadtuschi geoutet. Okay klärt mich auf: rock ich den Roggen oder geister ich durch die Gerste???

Sooo schön goldene Bilder! Das Kleid passt dafür wirklich perfekt. Ich fotografier ja auch lieber die Kinder, weil ich für mich keinen Fotografen hab, muss ich auch immer zwischen Stativ und Position hin und her laufen 😉 Aber manchmal zahlt sich ein wenig Geduld wirklich aus!
LG Karin

Ein tolles Kleid und klasse Bilder. Ich fühl mich mit Stativ und Selbstauslöser immer unwohl, wenn dann auch noch Leute vorbei kommen und komisch gucken. Aber nur so bekomme ich halbwegs die Bilder, die ich gern hätte
Mein Mann hat absolut kein Auge für Bildaufbau.
Liebe Grüße Kerstin

Sehr schönes Kleid! Die Gürtelschlaufen sind mir auch immer zu mühsam, dabei es sieht wirklich gleich um so viel professioneller aus, dass es sich dann doch auszahlt …

[…] ich den auffälligen Ausschnitt des Wolkenlosshirts nähe habe ich hier schonmal gezeigt. Diesmal musste ich nur dabei noch die Schluppe mit […]

Leave a comment