Capsule Wardrobe Sewprime – Fazit Juli/ August

In meinem letzten Fazitbeitrag nusst ich feststellen, dass es beim Nähen für mich Grenzen gibt. Dafür habe ich im Sommer meine Grenzen der Nachhaltigkeit in anderer Hinsicht ausgeweitet. Fängt man einmal an sich mit einem Aspekt von Nachhaltikeit zu befassen, bleibt es gar nicht aus, dass man auch andere Bereiche seines Lebens neu betrachtet. Bei mir war es mein Badezimmer.

Eigentlich unfassbar wieviel Plastik der moderne Mensch vemeintlich benötigt, um sich sauber und gepflegt zu fühlen. Ich habe unser Shampoo gegen Shampoobars getauscht, Duschgel gegen Duschseifen und schon seit längerem bin ich von Flüssigseife wieder auf normale Seife für die Hände zurück gegangen. Das ist kein Wahnsinnsbeitrag, das weiß ich! Aber es ist durchaus ein Beitrag der zählt, wenn man sich folgendes vorrechnet:

  • eine Flasche Flüssigseife pro Monat für die Familie
  • drei Flaschen Duschgel pro Monat (mein Mann arbeitet körperlich…)
  • eine Flasche Shampoo pro Monat

Das sind fünf Plastikflaschen im Monat oder 60 (!!!) Plastikflaschen im Jahr, in nur einem Haushalt, für nur diesen kleinen Lebensbereich. Ohne jede Verringerung meiner Lebensqualität.

Ich suche dann mal weiter nach kleinen Beiträgen!

Neuzugänge versus Abschiede

Zu meiner Schande habe ich nichts aussortiert. Bei Sommerkleidung fällt mir das definitv am schwersten. Gerade für viele viele Sommer habe ich so schöne Erinnerungen, die häufig auch an die Kleidung, die ich dabei trug, geknüpft sind.

Schwalbenliebe Betty Sew Maxi
Schwalbenliebe Kleid BettySew

Neu hinzu kamen drei Teile: zwei weitere Bettys und eine HighWaist Hose. Diese Hose hat mich wirklich Nerven gekostet und ist leider immer noch keine Hose mit der ich so wirklich zufrieden bin. Mühsam nährt sich das Eichhörnchen, irgendwann werde ich das nochmal hinbekommen!

Erkenntnisse des Monats

Ein und das selbe Schnittmuster kann so unterschiedlich interpretiert werden, dass man keineswegs immer wieder neue Schnitte kaufen braucht, um trotzdem immer wieder individuelle Kleidung zu nähen!

Schnittmustervariation

Hausaufgaben September

Ich habe meinen Vorsatz mehr das zu nähen was ich tatsächlich brauche ein wenig vernachlässigt und dabei entstanden mehr Sommerkleider als jetzt so wirklich nötig wären. Nun ja, ich bin auch nur ein Mensch. Um denen wenigstens etwas mehr Existenzberechtigung zu geben, wird es jetzt Zeit für passende Cardigans oder Jäckchen, damit ich die schönen Kleider noch ein wenig länger tragen kann!

Leave a comment