Ultimative Schnittmusterfusion

Ein Bild von einem Kleid in meinem Kopf und vier Schnitte die dafür fusionieren mussten – die ultimative Schnittmusterfusion! Das Oberteil Wolkenlos, ergänzt um eine Schluppe von Fräuein Feinsüß und dazu den Rockteil von Ava Adore. Alle drei von Schwalbenliebe. Dazu die weiten Ärmel mit überlangen Manschetten eines Burdapullovers. Mix and Match für Fortgeschrittene aus einem Viskosejersey aus dem Königreich der Stoffe.

Patternfusion Schwalbenliebe

Zuerst habe ich die Schluppe vorbereitet. Breiten Streifen zuschneiden, rechts auf rechts der Länge nach falten und zusammennähen. Dabei allerdings in der Mitte offen lassen. Nach dem Umstülpen bleibt dann der Teil, der zwischen Oberstoff und Beleg gesetzt werden soll, offen. Dadurch wird es nicht so knubbelig am Hals.

Schluppe nähen
Schluppe nähen

Wie ich den auffälligen Ausschnitt des Wolkenlosshirts nähe habe ich hier schonmal gezeigt. Diesmal musste ich nur dabei noch die Schluppe mit einfassen.

Schluppe am Ausschnitt

Die Ärmel eines anderen Schnittes an das Oberteil anzupassen, kann mitunter knifflig sein. Bei einem so weitem Ärmel ist das allerding kein Problem. Ich musste lediglich ausmessen auf welche Länge ich den Ärmel einkräuseln musste, damit er in die Armkugel passt.

Burda Pullover Ärmel

Etwas kniffliger waren die Manschetten, die so überhaupt nicht an meinen Arm passten. An denen habe ich den oberen Teil deutlich verbreitern müssen und dafür am Handgelenk einiges verschmälern. Hier empfehlen ich ein Probestück!

Manschette

Das Rockteil anzusetzen ist dann wieder ein Kinderspiel. Da ich in der Taille ohnehin jedes Kleidungsstück auf meine Maße anpasse, passen Oberteil und Unterteil jedes beliebigen Schnittes zusammen.

Leave a comment