Tellerrock mit Schummelbund

Passend zu meiner neuen Bluse Lison wollte ich einen unkomplizierten Tellerrock. Blusen die so arg weit und locker sind brauchen eine Unterteil, das auf der Taille sitzt. Ob nun einen Taillenrock oder eine Highwaisthose ist egal aber etwas was die gewünschte X-Proportion erzeugt. (Sagt mein innerer Proportions Nerd)

Tellerrock selber konstruieren

Stoffwahl zum Rock

Es handelt sich hier um einen Twill aus Tencel, den ich bei Siebenblau erstanden habe, einem Spezialisten für nachhaltige Stoffe . In diese Farbe hatte ich mich ja sofort verliebt – berry und es sieht genauso saftig aus, wie es klingt. Der Stoff hat einen schönen Fall, der für schwingende Röcke genau richtig ist und ist schwer genug, dass er nicht gleich beim kleinsten Windhauch über meine Ohren geweht werden sollte. Ich habe ihn bei 30 Grad normal vorgewaschen und das hat er ohne Qualitätsverlust mitgemacht. Ein wenig knitterig ist er aber lässt sich leicht bügeln und diese kleine Schwäche gestehe ich einer nachhaltigen Faser absolut zu.

schüchtern k

Zuschnitt Tellerrock

Naja also ein Teller ist ein Kreis, Überraschung : frau muss einen Kreis zuschneiden. Da braucht es kein Schnittmuster. Ich falte dafür meinen Stoff einmal längs und einmal quer und stecke das Ende meines Maßbandes mit einer Nadel an die Spitze des entstandenen Vierecks, an dem keine offene Stoffkante liegt. Dann das Massband um diesen Angelpunkt herum drehen und einmal den Radius der Taille und den Radius von Taille+Rocklänge markieren. Wenn der Matheunterricht zur Berechnung von Kreisradius schon zu lange her ist, gibt es hier einen ganz phantastischen Helfer, der das übernimmt: Circle Skirt Calculator

Da bei meiner Zuschnittvariante ein kompletter Teller entsteht ohne Seitennähte, muss frau BEVOR sie den Stoff auffaltet, an einer der gefalteten Seiten einen Einschnitt für den Reissverschluss machen. Später wird es schwierig ihn wirklich gerade, senkrecht zu schneiden.

 

Nahtverdeckter Reissverschluss

Ich nähe eigentlich nur nahtverdeckte Reissverschlüsse und finde das auch echt nicht schwer. Man braucht aber die richtigen Nähfüsse.

Zuerst mit einem normalen Nähfuss eine Stütznaht  nähen und dabei sicher gehen, dass der Stoff auf beiden Seiten des Reissers oben auf der gleichen Höhe endet. Von aussen sieht es dann erstmal unspektakulär aus.

Reissverschluss nähen
Reissverschluss nähen

Jetzt kommt der Spezialnähfuss zum Einsatz. Der hat unten eine Rille und vorne ein kleine Nase mit der er die Zähnchen des Reissers ein wenig anhebt, damit die Nadel ganz knapp daneben nähen kann. Das sieht von aussen schon echt schick aus.

Zum Schluss muss man das untere Ende der Reissers fixieren. Dazu faltet man den Reisser unten längs zusammen, so dass die beiden Stoffseiten von ihm zusammenkommen. Nun nehme ich den Nähfuss für normale Reissverschlüsse, dieser hat nämlich eine seitliche Aussparung, durch die man die Nadel ganz dicht an den gefalteten Reisser bringen kann. Ich beginne ein paar Stiche bevor meine vorherige Naht endete, nähe entlang des Reissers und dann in einem sanften Schwung bis an die Stoffkante. Somit geht von aussen betrachtet der unsichbare Reisser direkt in die darunter liegende Naht über.

Der Schummelbund zum Tellerrock

Tellerock mit glatten Bund vorn

Ich finde es schöner wenn Röcke einen glatten Bund haben. Ein Gummizug wirkt in meiner Wahrnehmung etwas kindlich und trägt auch immer irgendwie auf. Ich muss aber gestehen praktisch ist er schon, vor allem wenn man nach dem Mittagessen 10cm mehr Taille hat als davor (unsere Kantine ist echt gut). Ausserdem rutschen Blusen schneller aus dem Bund heraus, wenn er nicht optimal eng anliegt. Ich hab mir also, um einen Kompromiss mit mir selbst zu schliessen, eine „Vorne Hui – Hinten Pfui“ Variante ausgedacht. Dazu habe ich einen sehr langen Bundstreifen zugeschnitten und diesen nur in der Mitte seiner Länge mit Bundfix verstärkt, etwa so lang wie meine halbe Taille. Rechts und links daran anschliessend habe ich breiten Gummi an der Innenseite des Bundes angenäht. Dann den Bund an den Rock genäht und erst zuletzt den Gummi so angezogen bisses optimal saß und so festgenäht. Noch ein kleiner Knopf innen an den Bund und fertig.

Tellerrock mit hinterm Gummibund

Ich mag den Look und freue mich einen Kullerkeks, dass meine heissgeliebten roten Stiefel so schön dazu passen.

Allerdings ist es ja schon noch etwas kalt draussen. Ich näh mir mal vorsichtshalber noch einen passenden Cardigan dazu…

Tellerrock selber konstruieren

Comments (2)

[…] 0   By Sam Sunsetred Kleidung selber nähen 26. Februar […]

[…] 0   By Sam Sunsetred Kleidung selber nähen 4. März […]

Leave a comment