Bahnenkleid Elma

Fibremood habe ich schon lange beobachtet aber deren Schnitte sind meist sehr leger und treffen nicht ganz meinen Geschmack. Nachdem nun aber Instgram mit dem Trägerkleid Colette geradezu geflutet wurde, habe ich nochmal mit Ruhe durch fibremoods Digitalschnitte gestöbert. Elma passte in mein Suchschema nach einem durchgeknöpftem Bahnenkleid.

 

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Geknöpftes Bahnenkleid von fibremood

Nach dem Kauf kamen gleich zwei Punkte, die enorm für fibremood sprechen: es gibt nicht nur eine Maßtabelle, sondern auch eine Fertigmaßtabelle. Dadurch kann man gut erkennen wie Körpernah oder -fern ein Schnitt konzipiert ist und sich für eine kleinere oder größere Größe entscheiden, um der eigenen Wohlfühlpassform näher zu kommen. Hat man sich für eine Größe entschieden, kann man im digitalen Schnitt über Layer auswählen welche Größen gedruckt werden sollen und ob die Nahtzugabe ebenfalls gedruckt werden soll. Man hat also kein Liniengewirr und der Glaubenskrieg ob mit oder ohne Nahtzugabe ist auch befriedet.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Elma sollte es nun also für mich sein. Nur die Ärmel sind mir etwas zu Statementgigantisch. Ursprünglich wollte ich diese durch Flügelärmel ersetzen. Angesteckt wirkte mir das viele Geflatter oben und unten, der Rock ist ja auch recht weit, ein wenig altmodisch. Ich sah aus wie eine alter Jungfer vom Lande in einem Jane Austen Roman. Der Grat zwischen Retro und altmodisch ist bisweilen eben sehr schmal. Letztlich improvisierte ich kleine Kappärmel und finde diese schlichte Ärmelform lässt dem großzügigen Auschnitt mehr Raum zu Wirken.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Der Stoff zum Kleid

Beim Stoff handelt es sich um einen Viskosetwill von Mind the Maker. Das zarte Muster und die rostrote Farbe haben es mir sofort angetan. Der Preis ist mit 20 Euro der meter wahrhaft stattlich und ich denke es wird keinen weiteren dieses Herstellers geben. Im Vergleich mit andeen Twillstoffen dieser Preisklasse knittert er recht arg und lässt sich obendrein nicht gut bügeln. Der Tenceltwill von Meet Milk meines roten Rockes schneidet da deutlich besser ab. Auch ein Viskosetwill von Hilco, den ich vor längerer Zeit mal verarbeitet habe, ist wesentlich knitterärmer. (Auf dem folgendem Foto das Kleid nach einem Tag am Leib)

Sowohl den Stoff als auch die perfekt passenden Knöpfe habe ich bei Rotznasen und Zuckerschnuten erstanden.

Mind the Maker Twill

Das Bahnenkleid fürs italienische Gefühl

Dank ausgiebiger Mittagschläfchen meiner Jungs in der heißen Tagesmitte der letzten Woche, hatte ich genug Zeit noch vor unserem Ausflug nach Venedig fertig zu werden. Ein würdiger Fotohintergrund für dieses Kleid.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Spätestens beim Fange spielen auf dem Markusplatz fühlte ich mich sehr italienisch. Das Kleid ist auf Knielänge geplant, was ich unverändert so umgesetzt habe. Damit ist es sowohl für den Besuch katholischer Kirchen als auch zum Kindhinterherflitzen absolut geeignet.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Damit bin ich gern wieder dabei beim Me-Made-Mittwoch und wünsche euch allen noch einen schönen Sommer!

Fibremood Elma

Comments (11)

Ganz bezaubernd, dein Kleid und der Stoff gefällt mir richtig gut dafür.
Ich schätze es mittlerweile auch sehr, wenn auf einem Schnittmuster neben der Größentabelle auch die Fertigmaaße angegeben sind; das erleichtert die Größenwahl ungemein.
LG von Susanne

Echt schön das Kleid! Der Stoff ist echt hübsch, wenn auch echt teuer! Den Ausschnitt des Kleides finde ich sehr schön und deine Ärmel passen wirklich sehr gut dazu.
Liebe Grüße
Katharina

Super schönes Kleid! Die Farben stehen dir auch ausgezeichnet und es passt dir sehr gut. Musstest du viel ändern? Schade dass der Stoff nicht das Wahre ist.
LG, Bettina

Vielen Dank! Für meine 1,80 musste ich das Oberteil wie üblich etwas verlängern, damit die Taillenhöhe stimmt. Ansonsten habe ich nachdem die Knopfleiste fertig war, noch ein klein wenig die Taille verschmälert. Bei einem Bahnenkleid ist das ja so einfach wie nur irgend möglich.

Interessant deine Aussagen zu Fibremood. Hier liegt die Gesamtausgabe Nummer 10, ein zweiter Versuch. Eigentlich hatte ich mit dieser Zeitschrift abgeschlossen. In dieser Ausgabe gibt es jedoch einige Modelle die mir gefallen und daher die zweite Chance 🙂 Auch fand ich deine Beschreibung zum gewählten Stoff interessant. Selten werden Erfahrungen so offen kommuniziert. Danke dafür.
Ein gelungenes Kleid, sehr schöne Passform. Der Stoff ist zumindest optisch eine sehr gute Wahl. Lachen musste ich über deine Beschreibungen zur Abwahl der Flügelärmel … wo ich gerade welche in meinem Maxikleid eingesetzt habe :))
Liebe Grüße Birgit

Daumen hoch für Dein Kleid, es kleidet Dich fantastisch. Deine Ärmelanpassung finde ich sehr gelungen und viel passender als der Ursprungsärmel.
Und danke für Deine ehrlichen Worte. Mit der Fibremood habe ich ebenfalls meine Anpassungsschwierigkeiten, wobei ich mir tatsöächlich die aktuelle Ausgabe auch gekauft habe, da reizen mich 2 Schnitte defintiv!!
Dir wünsche ich auch einen schönen Sommer, genieße ihn in Deinem tollen Kleid.

Liebe Grüße,
Sandra

Ach wie schön, Venedig… mit nur europäsischen Touristen sicher noch entspannt machbar oder? Perfekte Kulisse jedenfalls für dein schönes Kleid. Schade, dass du mit dem Stoff unzufrieden bist, denn Farbe und Muster sind so hübsch! Die Knitteranfälligkeit liegt aber auch evtl etwas an der Stoff/Schnitt Kombi – weite Schnitte sind da nicht so anfällig wie körpernahe. Ich hätte übrigens schon beim Gedanken an die Knopfleiste mit den zig Knöpfen bei der dünnen Flutschviskose meine Pläne geändert – für sowas hab ich keine Nerven.

Ein sehr schönes Kleid ist das geworden, am besten gefallen mir aber die Fotos von Venedig. Dorthin hatte ich meine Hochzeitsreise .

LG,Heike

Das ist die schönste Elma Version, die ich bis jetzt gesehen habe!!! Ich habe das Heft 10 auch und starte meine ersten Erfahrungen. Ich konnte nicht wiederstehen und habe das Kleid Colette fertig genäht… Das ist genial geworden, habe es gestern fotografiert… Betsy und Ida habe ich auch schon fertig aber mit dem Oberteil bin ich nicht ganz so glücklich. Ich könnte so ziemlich das ganze Heft nähen und falls das passiert versuche ich bei Elma auch solche Ärmel zu basteln!!! Eure Fotos sind ganz toll geworden! Die perfekte Kulisse! LG Sarah

Danke!!!
Jetzt musste ich erstmal die Namen suchen, die du nennst 😅. Naja ich bin kein Heftkäufer, Schnitte kopieren finde ich Höchststrafe, ich hol mir lieber die einzelnen PDF. Bei mir liegt schon Norma auf der Platte, für den September glaube ich ein schönes Projekt.

[…] meinem Kleid Elma bin ich echter fibremood Fan. Auch wenn viele Designs nicht ganz meinem Geschmack entsprechen, sind […]

Leave a comment