5. Der erste Schnitt des Jahres

Liebe Kirsten,

ich finde Deine Beispielbilder ganz phantastisch. Ich sehe Highwaisthosen und in der Taille sitzende Röcke in A-Linie mit kurzen Pullovern und lockeren Blusen. Das stelle ich mir an Dir wundervoll vor! Das machen wir.

Meine Hausaufgaben habe ich auch gemacht. Hier geht es lang zu meiner brandneuen Übersicht von allen Schnittmusterdesignern, die ich schonmal genäht habe oder von denen ich etwas nähen will. Da ist auch einiges an vintageinspirierten Modellen dabei. Stöber Dich durch!

Da Du ja wirklich noch nie etwas für Dich selbst genäht hast, schlage ich vor wir steigen ganz easy mit einem Pullover ein. Ich denke an einen eher kurzen Jumper, der dann schön zu den hochgeschnittenen Hosen und Röcken passt, die dir so gut gefallen.

Folgende Schnitte hätte ich da für Dich im Sinn:

 

  1. der Ondée Sweater in der langärmligen Version mit kleinem Kragen von Deer and Doe
  2. der Jumper Floki von Schwalbenliebe, der mit einer kleinen Fältelung und hinten einer Knopfleiste daher kommt
  3. einen Burdapullover mit senkrechten Teilungsnähten und viktorianisch anmutenen Puff-und Keulenärmeln
  4. das Top Romy von Tilly and the Buttons das vorne einen amerikanischen Ausschnitt und hinten eine kleine Raffinesse zeigt

Nun hast du die Qual der Wahl!

Ich werde derweil mal noch ein wenig zu Stoffwahl und Bezugsquellen für Dich aufschreiben und dann hast du schon bald die nächste Entscheidung vor Dir.

Derweil schönste Grüße,

Sam

 

Projektstart<< voriger Brief <-

Leave a comment